Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Loreto Aprutino ist eine Stadt voller Leben und einer freundlichen Atmosphäre. Ursprünglich war es eine mittelalterliche Stadt, die erweitert und zu einem wichtigen Handelszentrum wurde. Die Stadt liegt auf einer kleinen Anhöhe und ähnelt der Form eines Schildkrötenpanzer. Auf der Spitze des Hügels ist das riesige Castello Chiola, umstrukturiert und mehrfach geändert seit seiner Erbauung im Jahr 1864. Auch finden sich hier: das Porzellan-Museum: Museo Acerbo delle Ceramiche di Castelli. Der untere Teil der Stadt wird von Freiflächen und Wohngebieten charakterisiert.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Es scheint fast, dass die 5.000 Einwohner des Landes auf der Straße leben. Die Hauptstraße der Stadt, die Piazza Garibaldi, ist der Treffpunkt für ältere Menschen, um die politische Situation zu diskutieren, die Ergebnisse der Fußball-Spiele oder sogar die neuesten Kreationen in der Küche ihrer Frauen. Ferner gibt es einen weiteren Platz und einen großen umzäunten Spielplatz, wo Frauen und Kinder zusammenkommen, während die meisten älteren Frauen in kleinen Gruppen auf den Bänken entlang des Zauns schwatzen. Wenn wir einen der Bewohner fragten, wie dieser Platz genannt wird, wendete er sich scheu ab, blickte auf die Statue eines gefallenen Soldaten und sagte: Piazza dei Caduti (der Platz der gefallenen Soldaten). Dies ist jedoch immer noch nicht bestätigt. Der Name könnte auch Belvedere sein, denn von hier gibt es einen schönen Blick auf die Landschaft.

Historische Denkmäler und Festivals
Die Stadt hat einige interessante Kirchen, unter ihnen die von San Pietro Apostolo (15. Jahrhunderts), besonders für die Fenster und eine silberne Urne mit der Asche des San Zopito. San Zopito (der Name des Heiligen stammt von seinem Grabstein, auf dem Sopitus in Domino eingraviert ist) ist der Schutzpatron der Stadt und wird am Tag nach Pfingsten gefeiert: Ein Kind in weiß gekleidet, reitet in einer Prozession auf einem weißen Ochsen zu der Statue des Heiligen.
Außerdem sollten Sie sich nicht die Kirche des Hl. Franziskus von Assisi aus dem 13. Jahrhundert entgehen lassen; besonders sehenswert: der Eingang und der Glockenturm. Am Ortsrand befindet sich die wichtigste Kirche der Region: die Kirche von Santa Maria in Piano, wiedererbaut 1280 und geschmückt mit schönen Fresken, die heute zu den bedeutendsten der Abruzzen gehören.

Produktion
Die Stadt und die Umgebung sind bekannt für ihr exquisites Olivenöl "extra vergine", Teigwaren und Viehzucht. Die Produktion von Olivenöl ist hier von grundlegender Bedeutung. Dies macht sich vor allem durch die Präsenz eines Olivenöl-Museums in der Stadt, Museum Dell'Olio bemerkbar, wo unter anderem eine Ölmühle aus dem Jahre 1880 ausgestellt ist.

Die Stadt hat eine Vielzahl von Geschäften und Cafés, Bars und Restaurants und Parkplätze sind leicht zu finden.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in Abruzzen

Sextantio Albergo Diffuso

Santo Stefano di Sessanio

Residence Il Borgo

Tortoreto Lido

search map