Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Aosta - das Paradies auf Erden

Aosta verwandelt sich im Sommer in ein wahres Paradies. Die berühmten Skigebiete, im Winter von Schnee bedeckt, erscheinen im Sommer als üppige Wälder, nur von schönen weißen Gletschern auf den Berggipfeln durchbohrt.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Ein Naturerlebnis

In den Tälern verlaufen kleine plätschernde Bäche mit eiskaltem Gebirgswasser aus den Gletschern. In Aosta finden Sie viele traditionelle alte Städte und Burgen von hohen Berggipfeln umgeben. Aosta ist auch reich an historischen Sehenswürdigkeiten. In den grünen Tälern finden Sie unter anderem weitere interessante Schlösser, von wo aus einstmals alles gesteuert wurde.

Der Monte Bianco

Hier ist der höchste Berg Italiens, der Monte Bianco mit seinen 4810 m über dem Meeresspiegel zu finden. Das Massiv dominiert den westlichen Teil der Region und das berühmte Skigebiet von Courmayeur. Direkt an der Schweizer Grenze am St. Bernhardt Pass kann man die Klosterherberge besuchen, wo katholische Mönche seit Jahrhunderten die klugen Rettungshunde züchten und trainieren, Sankt Bernhardshunde.

Geschichte

Aosta war immer von wichtiger strategischer Bedeutung aufgrund seiner geographischen Lage. Schon die Römer haben Aosta zu einer großen Befestigungsanlage gemacht. Seither ließen viele andere Nationen und Völker ihre Spuren in der Region.

Sonne & Meer

Wenn es einen nach einem Sprung ins kühle Nass, während des Aufenthaltes in Aosta drängt, dann kann man das mit einem Bad im Pool oder in einem Fluss tun.

Natur

Wenn Sie nach Aosta kommen, um die Natur zu erleben, werden Sie nicht enttäuscht sein. Während des Winters fahren die Menschen Ski in den schönsten Gegenden und im Sommer gibt es gute Wanderwege in den Tälern.

Essen & Wein

Aostas Küche ist, was man eine typische Berg-Küche nennt. Eine Küche, die von schweren und warmen Gerichten mit Butter und Sahne gekennzeichnet ist, häufiger verwendete Zutaten als Olivenöl.

Fisch und Meeresfrüchte
In einigen Orten werden Krebse aus Flüssen und Süßwasserfischen wie Forelle gegessen, aber wegen seiner Lage sind die traditionellen Gerichte stärker auf Fleisch konzentriert.

Fleisch, Wild und Geflügel
Fleisch wird reichlich verzehrt. In Aosta legt man insbesondere hohen Wert auf Hirsche, Hasen und wilde Bergziegen. Kalbfleisch ist ebenfalls weit verbreitet.

Wurst und Schinken
Jambon de Bosses ist ein wunderbarer Schinken, an der luftgetrocknet und in Alpinen Höhen hergestellt. Lardo di Arnad ist auch ein wunderbares Produkt, hergestellt aus Schmalz, luftgetrocknet und mit Rosmarin gewürzt.

Käse
Toma de Gressoney Aosta ist einer der berühmtesten Käse, die in den Alpen produziert werden und hat eine lange Lagerfähigkeit. Der Käse wird aus Milch von Kühen, die auf den grünen Hügeln grasen, gemacht.

Fontina ist ein weiterer bekannter Käse aus Aosta, der auch in der benachbarten Region im Süden des Piemonts hergestellt wird.

Süßigkeiten:
Berghonig aus Aosta wird oft für Desserts in der Region verwendet, z. B. im Zusammenhang mit den vielen wilden Beeren, die wild in der Gegend wachsen. Butter-Kekse sind ebenfalls weit verbreitet.

Wein & Winzer
Einige der höchsten Weinberge Europas liegen in Aosta. Es gibt viele weniger bekannte Trauben, jedoch sind einige der großen französischen Trauben auch in der Region weit verbreitet.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile Das Aostatal

search map