Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Berge und Städte

Eine Hälfte dieser Region wird durch den Apennin, der zweite Teil von Ebenen bedeckt. Im Laufe der letzten 1500 Jahre war die Gegend geologisch großen Veränderungen ausgesetzt, was bedeutete, dass die Sümpfe sich in trockenes Land verwandelten und sich das Meer 10 km weit zurückgezogen hat.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Ravenna, eine der wichtigsten Städte in der Region, war in seiner Blütezeit von ca.. 400-550 eine Hafenstadt, aber heute findet sich keine Spur mehr davon, außer das was die vielen schönen Mosaiken, die in der Stadt zu finden sind, bezeugen. Entlang der Küste sind die langen Sandstrände mit vielen Ferienunterkünften.

Das bemerkenswerteste, jenseits der Städte, ist jedoch die bergige Gegend. Die Hauptstadt ist Bologna, eine alte römische Stadt, mit vielen schönen Kulturdenkmäler. Abschließend sei erwähnt, dass sich auch die Städte Modena und Imola in dieser Region befinden. Imola ist, wo der San Marino Grand Prix F1 ausgeführt wird, und Maranello ist die Stadt, wo alle Ferraris hergestellt werden.

Außerdem ist zu erwähnen, dass aus dieser Provinz eine Vielzahl von Rezepten kommen, weshalb sie ein sehr wichtiger Teil der italienischen Küche ist. Die Region ist bekannt für seine gute, solide und schmackhafte regionale Küche.

Städte

Bologna, Piacenza, Parma, Ravenna und Modena

Bologna ist eine faszinierende Stadt mit einer sehr reichen Geschichte. Dort wurde eine der ersten Universitäten Europas bereits im Jahr 1088 gegründet.

Piacenza ist reich an Palästen und malerischen Gassen mit Arkaden. Die Stadt hat mehrere alte Denkmäler aus dem Mittelalter. Parma ist auch als die Hauptstadt der Musik bekannt, weil der Komponist Verdi in der Gegend geboren wurde. Die Stadt ist natürlich berühmt für Parmesan und Parmaschinken. Ravenna ist eine Stadt mit vielen schönen Sehenswürdigkeiten.

Modena ist für die Herstellung von Balsamico-Essig und Lambrusco bekannt, aber es ist auch die Stadt, in der zwei der weltweit attraktivsten Autos produziert werden: Ferrari und Maserati. Ravenna ist auch für die feinen byzantinischen Mosaiken berühmt, an welchen die Stadt so reich ist.

Geschichte

Die Machtkämpfe

Der Region wird durch lombardischen und gotischen Einfluss geprägt. Ravenna war einst die Hauptstadt der Goten. Byzanz hatte auch einen starken Einfluss in der Region Emilia Romagna.

Als die Langobarden um das Jahr 560 die Region Emilia-Romagna invadierten, wurde die Region in zwei Lager gespalten. Modena, Parma und Piacenza waren unter lombardischer Kontrolle; Ravenna und Bologna blieben unter byzantinischer Herrschaft.

Emilia Romagna kam in die Hände der Kirche um das Jahr 800. Während dieser Zeit entstanden die verschiedenen Stadtstaaten wie Bologna, Piacenza und Modena. Für eine Zeit blühte der Handel zwischen den verschiedenen Stadtstaaten, aber der Frieden wurde bald unterbrochen, als der Kaiser Friedrich Barbarossa die Region einnahm. Das teilte die Emilia Romagna erneut in zwei Lager. Eines, das die Förderung der imperialen Macht und das andere, das die Allianz mit den Langobarden einging.

Die Geschichte der Emilia Romagna war bis in die Neuzeit von konstanten Machtkämpfen geprägt, aus kaiserlicher Macht, dem Papsttum und fremden Nationen oder dem Versuch der Stadtstaaten, Gebiete zu erobern.

Frieden sank nur wirklich herab, als die Emilia Romagna in das Königreich Italien integriert wurden.

Sonne & Meer

Kinderfreundliche Strände

Die Adriaküste der Emilia Romagna ist bekannt für seine langen und breiten kinderfreundlichen Strände.

Am bekanntesten ist wohl Rimini seit langem als eine Pilgerstätte für junge Menschen aus ganz Europa. Aber es gibt auch weniger bekannte Städte entlang der Küste, wo Sie einen Urlaub am Meer mit der Möglichkeit, einige spannende kulturelle Attraktionen der Emilia Romagna zu besuchen, kombinieren können.

Natur

Wandern und Skifahren

Etwa 7% der Emilia Romagna besteht aus Naturschutzgebieten, diese liegen vor allem in den Apenninen. Hier finden Sie wunderschöne Landschaften mit Wasserfällen, Seen, dichten Wäldern, rauschenden Flüsse und reichen Fauna. Im Winter ist es tatsächlich auch möglich, in der Emilia Romagna Ski zu fahren.

Essen & Wein

Gute Küche

Emilia Romagna ist eine Region, die für seine gute Küche bekannt ist. Zutaten wie Sahne und Butter werden oft anstelle von Olivenöl verwendet.


Fisch und Meeresfrüchte: In der Küche der Emilia Romagna wird vor allem Fleisch, Sahne und Butter verwendet. Aber Aale vom Comacchio Delta an der adriatischen Küste ist etwas besonderes lecker und erscheint oft auf der Speisekarte in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Fleisch, Wild und Geflügel: Die Emilia Romagna hat ihre ganz eigenen Schweine- und Rinder-Rasse, beispielsweise das Mora Romagna und die Bovina Romagna. Das Schweinefleisch wird in erster Linie für die viele wunderbare Wurst und Schinken aus der Region verwendet. Das Kalbfleisch wird auf verschiedene Arten zubereitet. Die Qualität der Bovina Romagna ist sehr hoch, der Geschmack ist vollmundig und hat ein schönes zartes Fleisch.

Würste und Schinken: Die verschiedenen Würste und Schinken der Emilia Romagna zeigen ihre wahre Stärke im kulinarischen Bereich. Culatello di Zibello ist ein ausgezeichneter Schinken, der äußerst delikat ist . Mortadella Classica oder Mortadella di Bologna sind zwei andere berühmte Wurstsorten aus der Region.
Als andere gute Schinken können hier genannt werden der Prosciutto di Modena und der Prosciutto di Parma, von denen man wirklich behaupten kann, dass es großartige Produkte sind. Und die sich sehr von den vakuumverpackten Schinkenscheiben die Sie im Supermarkt kaufen können, unterscheiden.
Die Coppa di Parma vom Nackenstück ist exquisit, die Pancetta Piacentina (luftgetrockneter Speck) ist auch sehr schmackhaft. Die Salame di Felino, die Salame Piacentino sind Wurstsorten, die Sie manchmal zu Hause finden können.
Die Liste ist noch viel länger, so dass es unmöglich ist, alles hier aufzuführen. Sie sollten alle lokalen Wurst- und Schinkensorten bei einem Aufenthalt in der Emilia Romagna versuchen, wenn Sie begeistert von dieser Art Nahrungsmittel sind.

Käse: Parmesan ist bekannt und bedarf keiner weiteren Einführung. Raviggiolo dell'Appennino tosco-Romagnolo ist ein weiterer leckerer Käse, der in den Apenninentäler produziert wird. Der Käse wird aus Kuhmilch hergestellt, sollte frisch gegessen werden und hat einen schönen Geschmack von Haselnüssen.

Süßigkeiten: Die Emilia Romagna ist weniger für seine Süßigkeiten in Bezug auf die Region als für die viele Würste und Schinken bekannt. Aber wie in den meisten anderen Regionen Italiens, ist es immer möglich, ein gutes Eis essen.

Wein & Winzer: Die Region Emilia Romagna ist vor allem für Lambrusco bekannt. Aber es werden auch andere Weine hergestellt, die mit den Jahren immer besser und besser werden. Sangiovese ist die beliebteste und am meist verbreitete italienische Traube. Die Verwendung von internationalen Rebsorten wie Cabernet Sauvignon ist auch sehr verbreitet. Hier ist eine Liste von einigen der besten Weingüter der Emilia Romagna: Monte Ricco, Tenuta Bonzara, Madonia Giovanna, Tenuta la Palazza, Castelluccio und San Patrignano.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in Emilia-Romagna

search map