Rom, Latium Spaziergang am Tiber entlang

 
Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Der Tiber ist der größte Fluss Mittelitaliens und drittlängste des Landes nach dem Po und der Etsch. Er entspringt in den Apenninen in der Region Emilia-Romagna und fließt 406 Kilometer durch Umbrien bis ins Lazio und weiter ins Tyrrhenische Meer.

An diesen Flussufern wurde Rom gegründet und der Fluss ist bis heute, die Hauptwasserquelle der Stadt. Im 18. und frühen 19. Jahrhundert war der Teil des Flusses, der durch Rom fließt, von hohen Mauern begrenzt, um Überschwemmungen in den immer wiederkehrenden Phasen zu verhindern. Bis dahin waren die Häuser unten am Ufer immer in Gefahr überflutet zu werden. Damals wurde der Fluss auch zum Fischen und zum Baden benutzt. Der Tiber zieht sich durch ganz Rom und lädt zum Spazieren an der Promenade ein, wo Sie die vielen historischen Gebäuden und alten Brücken über den Fluss genießen können.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Es gibt einige bedeutende Sehenswürdigkeiten entlang des Tibers und die Insel Isola Tiberina ist eine von ihnen. Isola Tiberina ist eine kleine bootförmige Insel. Die Insel ist über zwei Brücken, die gut erhaltene, Ponte Fabricio und Ponte Cestio zu erreichen, von denen nur wenige Originalteile gerettet wurden. Ponte Cestio verbindet die Insel mit dem Viertel Trastevere. In alten Zeiten, bevor das Christentum in Rom weit verbreitet war, wurde die Tiberinsel nie besucht, weil sie mit vielen negativen Geschichten verbunden war. Es wurden nur die schlimmsten Verbrecher auf die Insel verbannt. Das änderte sich später, als ein Tempel für den griechischen Gott der Heilkunst, Asklepios, erbaut wurde.

Im Norden befindet sich das Castel Sant'Angelo, mit seiner engelhaften Statue Sant'Angelo auf der Oberseite, die ihren Namen dem Gebäude gibt. Dieses beeindruckende zylindrische Gebäude stammt aus dem zweiten Jahrhundert und wurde durch den römischen Kaiser Hadrian als Mausoleum für sich und seine Familie gebaut. Später im 4. Jahrhundert wurde das Gebäude als Festung verwendet, die ein Gefängnis und die Burg beinhaltet. Heute ist Castel Sant'Angelo ein Museum. Weiter oben am Fluss erreicht man die Ara Pacis Augustae. Ara Pacis Augustae ist eine ruhige Alternative, die im 13. Jahrhundert v.Chr. durch den römischen Senat zu Ehren des römischen Kaisers Augustus in Auftrag gegeben wurde. Neben dem Altar befindet sich das Augustusmausoleum, ein Grab für Augustus selbst und seine Familie.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in Rom

search map