Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Bergamo liegt etwa 50 Kilometer nordöstlich von Mailand malerisch am Fuß der Alpen an der Grenze zur Poebene. Die alte Oberstadt (Città Alta) liegt 380 m ü. M. auf einem Hügel, der zu den letzten Ausläufern der Alpen gehört, bevor diese in die fruchtbare Poebene übergehen. Die neue Unterstadt (Città Bassa) und einige Vorstädte erstrecken sich um den Altstadthügel, sowohl in der Ebene als auch über angrenzende Hügel. Der Name der Stadt leitet sich aus der Kombination der Worte Berg (Hügel, Berg) und ham (Haus) ab. Die Römer behielten den Namen Bergnonum bei, der in ital. Bergamo wurde. Seit Jahrhunderten spielten die Hügel um Bergamo eine wichtige Rolle bei der Kontrolle des Handels entlang der Straßen aus dem östlichen Teil der Poebene bis nach Friaul und den zentralen Städten Mitteleuropas.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Parken und Tickets für die Standseilbahn

In "Bergamo Bassa" in der Nähe von der Piazza Indipendenza ist ein 7- geschossiges Parkhaus. Von dort gelangen Sie gut zur Standseilbahn. Auf dem Weg dorthin, gehen gehen Sie an einige Tabaccherie vorbei (dort verkauft man Zigaretten usw.). In der Tabaccheria erhalten Sie Ihr Ticket für die Fahrt mit der Standseilbahn. Eine Funicolare führt von der unteren in die obere Stadt, eine weitere von der oberen Stadt auf den Berg San Vigilio. Die Standseilbahn Citta Alta fährt von der unteren Stadt in die oben gelegende Altstadt.

Bergamo Alta
Ist eine mittelalterliche Stadt, die von einer Stadtmauer umgeben ist. Diese wurde im 16. Jahrhundert gebaut, um die Stadt zu schützen. Sie stand unter der Macht von Venedig. Der Glockenturm schlägt 10 Schläge genau wie früher. Heute ist es nur eine Tradition, die man am Leben hält. Früher wurden die Tore für die Nacht geschlossen. Bergamo Alta ist sehr schön. Nehmen Sie sich die Zeit und besuchen Sie die großen Paläste und die anderen Sehenswürdigkeiten. Sie sind einzigartig und der architektonische Stil ist besonders hervorzuheben. Schauen Sie sich den Palazzo Nuovo mit der Bibliothek Mai, die Kathedrale und den botanischen Garten sowie die Universität für Fremdsprachen an.

Der Bau der Festung La Rocca begann im Jahre 1331 auf dem Hügel Sant'Eufemio und wurde von der Familie Visconti, die die Verteidigung gegen die Ausdehnung der Stadt Venedig in der Poebene stärken wollte, abgeschlossen. Sie bauten auch La Cittadella auf dem Hügel San Giovanni, um die Stadt mit einer Mauer zu schützen. Im Jahre 1428 war Venedig in der Lage, die Stadt zu erobern und das Abwehrsystem zu stärken. Die so genannte venezianische Mauer (6,7 km lang) umgibt Bergamo Alta. Von außen gesehen, sind die Mauern beeindruckend, aber zugleich unnötig, weil die Kanonen entwickelt wurden. Die Stadtmauern wurden zwischen 1561 und 1588 gebaut und dafür musste man 7 Kirchen, ein Kloster und 250 andere Gebäuden abreißen.

Bergamo Bassa
Ist eine Sammlung von Wohngebieten, die an der Straße entlang, von den Hügeln bis ins Tal, entstanden. Der Bezirk umfasst ca. 8 km am Fluss Morla entlang. Obwohl es auch in diesem Teil der Stadt Paläste und Museen gibt, ist sie jedoch weniger interessant. Der Verkehr und die Lage machen den Bezirk unattraktiv und chaotisch.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in der Lombardei

search map