Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Der Idrosee ist ein oberitalienischer Alpensee. Das Tal gehört zu den Tälern der Judikarien und liegt westlich des Gardasees.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Idrosee

Der 11 km² große, 10 km lange und 122 m tiefe See liegt in 368 m über NN und ist damit der höchstliegende aller oberitalienischen Seen.

Der Nutzen des Sees liegt u.a. im Fischfang, der schon seit Urzeiten hier betrieben wird, sowie als Bewässerungsreserve der Gebiete Brescia und Mantua. Der Bergsee ist fast ebenso warm wie der Gardasee und bringt es im Sommer auf 25°C. An seinem Ufer liegt die Großgemeinde Idro.

Gemessen an den vielen Campingplätzen, Hotels und Bungalowparkes die es gibt, haben viele Leute diese schöne Landschaft bereits entdeckt.


Eingebettet in ein weites Tal von steil ansteigenden Bergen, gilt der Idrosee aufgrund der stabilen Windverhältnisse als Geheimtip unter Surfern und Seglern. Das Klima ist mild und sorgt für warme Sonnentage bis in den späten Herbst hinein.

Vom Idrosee aus können Sie Tagesausflüge nach Salo, Desenzano und Sirmione am Gardasee unternehmen, in Venedig bummeln oder auch in Verona in die Oper gehen.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in der Lombardei

search map