Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Varenna ist ein bezauberndes altes Fischerdorf, das direkt am Ufer am Comer See liegt. Im Hintergrund schließen die schönen Berge und drei Teile des Comer Sees, die malerische Natur ab. Varenna ist eines der Dörfer, wo die Fähre anlegt, und daher herrscht hier eine schöne Atmosphäre - vor allem in den Sommermonaten und am Mittwoch, der Markttag.

Mit seinen steilen Gassen und farbenfrohen Häusern, entlang der abfallenden Felswände, erinnert Varenna ein wenig an die berühmten Fischerdörfer in Le Cinque Terre in Ligurien. Die Stadt weist eine Ruhe, offenbare Unberührtheit auf, diese Atmosphäre lässt einen glauben, man befindet sich an einem Ort weit weg von der Hektik des Alltags. Viele argumentieren, dass Varenna am Comer See, die schönste und charmanteste Stadt ist, aber sie ist klein und verfügt nicht über ein aktives Nachtleben, was auch noch nie eine Tradition am Comer See war. Die lebendigste Stadt in Tag- und Abendstunden ist Bellagio. In Varenna kann man im See schwimmen: Neben zwei kleinen nicht empfehlenswerten Stränden in der Altstadt gibt es ein Strandbad auf der anderen Seite der Fähranlegestelle. Hier gibt es Service am Strand und die Möglichkeit, Erfrischungen zu kaufen.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Die Stadt hat es trotz seiner Popularität geschafft, seinen unverwechselbaren Charme mit seinen engen Gassen, hübschen Geschäften und Restaurants zu behalten. Es bietet viele schöne architektonische Schmuckstücke wie die älteste aller Kirchen auf dem See, San Giovanni Battista aus dem 1000. Jahrhundert oder das Wahrzeichen der Stadt, die Kirche San Giorgio, eine dreischiffige Basilika aus dem Jahr 1313. Der Glockenturm mit seinen schönen Backsteinen ragt schützend über ganz Varenna und über den zentralen Teil des Comer Sees. Von den anderen historischen Sehenswürdigkeiten können die Villa Monastero mit seinen eleganten Salons und der Botanische Garten hervorgehoben werden. Varenna hat ein charmantes historisches Zentrum mit Bars, Restaurants und Cafés. An den kleinen Strandbars in der Innenstadt finden Sie auch einen kleinen Hafen und eine ungewöhnliche Seepromenade, die auf den Felsen eingehakt ist und Romantik ausstrahlt. Der Pfad führt hinunter zum bequemen Fährhafen und ist in den Abendstunden beleuchtet. Bei der Fähre ist ein Spielplatz für Kinder, die ungeduldig auf die nächste Abfahrt warten - die Fähren fahren jedoch den ganzen Tag.

Öffentliche Verkehrsmittel
Es ist leicht Varenna zu erreichen, da es außerdem einen Bahnhof mit direkten Regionalzügen von und nach Mailand (ca. 1 Stunde) gibt. Boote fahren mit Passagier- und Autofähren zu den benachbarten Städten Menaggio und Bellagio (und dem Rest der Städte des Sees inkl. Como). Autos können über den See zu einem sehr attraktiven Preis mitgenommen werden: Zum Beispiel kostet eine einzige Fahrt von Varenna nach Bellagio weit weniger als ca. 13 Euro.

Sehenswürdigkeiten und Wandermöglichkeiten
Varenna ist nicht weit von der Schweizer Grenze entfernt. Zum Beispiel sind es etwa 1½ Stunden Fahrt zum mondänen Skigebiet St. Moritz. Allerdings ist es günstiger, das historische Städtchen Chiavenna, auf halbem Weg (ca. 45 km nördlich von Varenna) zu besuchen. Diese Stadt, die von einem Fluss durchquert wird, ist mit vielen Cafés und Restaurants bereichert. Zwischen Colico und Dervio (am nördlichen Ende des Comer Sees) finden Sie auch eine Halbinsel mit dem Kloster Abbazia di Piona, die Heimat der Cluniacensi Mönche ist. Der Park, das Kloster und der Klosterladen, wo die Mönche Spirituosen (bis zu 90%) aus der eigenen Brennerei verkaufen, ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Wenn Sie in Wanderstimmung sind, ist es empfehlenswert, bis zum Castello di Vezio in der benachbarten Stadt Perledo, oberhalb von Varenna, zu laufen. Der mittelalterliche Turm, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist, ist von einem schönen Olivenhain umgeben. Wenn Sie mehr körperliche Herausforderungen wünschen, empfehlen wir den Wanderweg Sentiero del Viandante an der Spitze des östlichen Ufers des Comer Sees, und zwar von Abbadia Lariana im Süden bis Colico im Norden vorbei an Varenna. Die Reise von Varenna nach Bellano / Dervio dauert ca. 2 bis 4 Stunden. Der Ausblick ist selbstredend beeindruckend.

Einkaufsmöglichkeiten
Varennas gemütliches Zentrum bietet Einkaufsmöglichkeiten, diese sind aber nicht besonders reichhaltig. Wenn Sie eine tatsächliche Einkaufsstraße wünschen, dann nimmt man nur die Fähre nach Bellagio (ca. 15 min.). Währenddessen hat man für den täglichen Bedarf folgende Möglichkeiten: im Zentrum von Varenna findet man zwei kleine Kaufläden (die neben dem Apotheker nahe der Kirche liegen), während in den benachbarten Städten Bellano und Mandello del Lario größere Supermärkte zu finden sind. Wenn Sie eine große Auswahl in einem Supermarkt benötigen, gibt es einen riesigen seiner Art (Iperal), nördlich der Stadt Colico.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in der Lombardei

Hotel Sorriso

Toscolano Maderno

Hotel Locanda Ruscello

Limone sul Garda

Residence Punta Grò

Sirmione - Lugana

search map