Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Die Toskana hat alles, was Kunstliebhaber, Geschichtsinteressierte und Menschen, die das Leben genießen, anzieht. Wo sonst auf der Welt findet man so viel von alledem, was dem Leben Würze gibt? Wunderbare Weine, feine Küche, Kunst, wohin man auch blickt, prächtige historische Bauten überall, und das alles im schönsten möglichen Rahmen; die toskanische Landschaft.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Es kann oft schwierig sein, an diesem üppigen Selbstbedienungs-Tisch zu wählen, und das Risiko vor Eile vom Reiz der Attraktion ist unmittelbar: Florenz, Chianti, Uffizien, Pisa, David, Etrusker, Fiesole, Lucca, Arezzo, Cortona, Ponte Vecchio, San Gimignano, Volterra, etc., etc. Es gibt so viel und Schande über die, die nicht "das Beste" gesehen haben.

Die Toskana sollte langsam genossen werden, und der beste Rat, den wir geben können, ist, dass man die Konzentration auf einen kleinen Teil der Region legt und nicht versucht, "alles" in einer Woche zu erreichen. (Die Toskana ist wie ein feiner Wein, der langsam getrunken wird).
- Wählen Sie zum Beispiel das erste Mal die zentrale, klassische Toskana zwischen Siena und Florenz. Von beiden Städten aus erreicht man leicht unzählige Chianti-Weinberge und Dörfer, sowie San Gimignano, Volterra, Colle Val d'Elsa und vieles, vieles mehr.
- Das nächste Mal können Sie den Nordwesten und Lucca, Pisa, Carrara mit seinen Marmor-Steinbrüchen, San Miniato, die aufregenden Berge rund um Lucca, etc., etc entdecken.
- Das dritte Mal, könnten Sie den zentralen Süden der Toskana, Montalcino, Chiusi, Montepulciano, Pienza und Monte Amiata.

- Ein viertes Mal könnte die Reise in den Osten der Toskana führen, wo Arezzo und Cortona wie die meisten interessantesten Städte kulturell herausragen, jedoch die vielen kleinen Städte und Gemeinden im Casentino, in Val d'Arno und dem Val di Chiana selbst bieten reichlich Stoff für eine Woche oder zwei.
- Man sollte nicht vergessen, die Toskana befindet sich südwestlich von der sogenannten Maremma, wo die Natur ganz anders ist,als das, was wir aus den zentralen Hügeln des Chianti kennen. Hier unten ist die Landschaft mehr rau, aber die Erfahrungen sind groß, die Touristen weniger und die Weine aus Scansano und Umgebung haben damit begonnen, ernsthaft mit dem Rest der Toskana zu konkurrieren und wir könnten hier verweilen ...

Die authentische Italien

Auf der Suche nach stimmungsvollen Gassen, weitab vom Massentourismus, mischen Sie sich hier unter die Einheimischen. Und wenn Sie die herzliche und familiäre Gastfreundschaft über alles schätzen, dann sind Sie hier genau richtig. Erleben Sie die authentische Toskana und nicht den modernen unpersönlichen Fünf-Sterne-Hotelkomfort. 

Vielleicht müssen Sie hier auf einen Swimmingpool oder die Klimaanlage verzichten und auch auf jemanden der deutsch oder sogar englisch an der Rezeption spricht, aber wenn Sie "mutig" und bereit für ein Abenteuer sind, dann empfehlen wir Ihnen einen Urlaub in der "echten Toskana". 

Urlaub für zwei

Toskana ist der Inbegriff der Romantik; hier finden Sie ursprüngliche Klöster, die sich perfekt für ein Candlelight-Dinner eignen. Die Toskana bietet sich geradezu an, um einen Kurzurlaub zu zweit zu genießen. Schlendern Sie durch die die mittelalterlichen, malerischen Gassen der romantischen Städte der Toskana.  

Die Möglichkeiten sind, wenn Sie einen romantischen Urlaub verbringen möchten, in der Toskana endlos. Die Toskana ist unglaublich vielseitig. Verbringen Sie ein romantisches Wochenende oder Ihren Kurzurlaub in dieser Region. Hier gibt es noch authentischen Orte, wo Sie aktiv am Leben der Italiener teilnehmen können.  

Die Städte der Toskana

Die Toskana hat alles, was das Herz begehrt, von spannenden Städten, römischen Baudenkmälern, mittelalterliche Burgen und Schlösser, und nicht zuletzt die prächtigen Renaissance-Gebäude und interessanten Museen. Viele der Städte, von denen wir alle mehr oder weniger gehört haben, aber es gibt auch andere, weniger erforschte Städte in der Toskana, die einen Besuch wert sind.

Arezzo, Colle Val d'Elsa, Cortona, Florenz, Lucca, Montalcino, Montepulciano, Pisa, San Gimignano, Siena, Volterra sind nur einige Juweenl in einer Reihe von interessanten Städten in der Toskana.

Für weitere detaillierte Beschreibungen der aufregenden Städte in der Toskana, empfehlen wir, dass Sie auf den Link für jede Stadt klicken

Geschichte

Die Geschichte der Toskana ist sehr alt und hat Monumente aus den Glanzzeiten sowohl der Etrusker als auch der Römer. Aber viel von der toskanischen Geschichte hat ihren Mittelpunkt im Mittelalter und in der Renaissance, was reichlich in dieser schönen Region dargestellt wird.
Persönlichkeiten wie Dante, Leonardo da Vinci und Machiavelli waren alle Toskaner und Menschen, die nicht nur Einfluss auf die toskanische Geschichte, sondern auf der ganzen Welt hatten.
Die Geschichte der Region zeugt von vielen brutalen internen Streitigkeiten zwischen den einzelnen Städten. In einer sehr dramatischen Weise weist Dantes Göttliche Komödie einige dieser Fehden oder Schicksale auf, die jeweils Schurken und Helden widerfahren.
Die Toskana ist nicht wie viele der anderen italienischen Regionen. Sie war Gegenstand zahlreicher ausländischer Herrschaften. Aber Sie werden hier noch mehr nahtlose, aufregende historische Zeugnisse vorfinden als man sich an vielen anderen Orten in der Welt rühmen kann.

Sonne & Meer

Sollten es Badeferien sein, sucht man auch hier nicht vergeblich in der Toskana. Es gibt viele schöne Sandstrände entlang der Küste, obwohl einige Bereiche weniger originell und authentisch geprägt sind als anderswo in der Region.

Aber man sollte nicht vergessen, dass ein Urlaub am Meer in der Toskana reichliche Möglichkeiten bietet, interessante Erfahrungen in der wunderschönen Landschaft der Toskana mit den vielen Attraktionen der Region zu kombinieren.

Ferienhäuser in der Toskana

Die Toskana, das Herzstück Italiens. Wir, In-Italia, bieten zu jeder Jahreszeit mehrere hundert Häuser in der Toskana an. Wenn Sie eine Villa mit privatem Pool in der Toskana buchen möchten, dann sind Sie bei uns in guten Händen. Kontaktieren Sie uns. Wir sind Ihnen gerne behilflich und stehen Ihnen mit Tipps und guten Ratschlägen zur Seite. Es muss aber nicht die Villa sein... Wir haben auch eine eine große Auswahl an Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels und Ferienanlagen für die ganze Familie. Wir gestalten Ihren perfekten Urlaub persönlich.

Natur in der Toskana

Auch hat die Toskana viel zu jeder Jahreszeit zu bieten. Schöne Hügel, Flüsse, Wälder und Berge, nicht zu vergessen die vielen schönen Weinberge.

Wenn wir den "klassischen Teil der Toskana" (Dreieck zwischen Siena, Florenz und Pisa) betrachten, gibt es Hügel und enge Täler abwechselnd mit Kornfeldern, Wäldern, Olivenhainen und Weinbergen bedeckt. Die meisten Vorstellungen der Toskana basieren auf der Grundlage der Bilder wie abgebildet. Hier wurde die Landschaft seit Tausenden von Jahren kultiviert, dass eine klare und sehr schöne Marke auf die gesamte Gegend gesetzt hat: Überall trifft das Auge auf Harmonie, Wohlbefinden und malerische Schönheit. Fahren Sie einfach bis nach Volterra oder entlang der Hauptstraße durch Chianti (SS 222, auch genannt Chiantigiana Straße), das ist ein Erlebnis für sich!

Entlang der Küste ist das Genießen der Natur leider durch die vielen Gebäude und Kommunikationsverbindungen verdorben, die in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg angelegt wurden, als das ganze Land und vor allem die nördliche Ebene eine starke Industrialisierung erlebte. Allerdings gibt es noch einige Küstenabschnitte, die sehenswert sind, vor allem außerhalb der italienischen Industrie-Ferien im August. Die Toskaner selbst schwärmen sogar von den Sandstränden Versilias, von Forte dei Marmi, Viareggio, Pietrasanta und den ganzen Weg bis nach La Spezia am Golf von Ligurien. Vom Strand hat man einen Blick auf die dahinter liegenden Hügel, Marmor-Steinbrüche und den toskanischen Inseln am Horizont ... aber Sie finden definitiv mehr Natur und Ruhe südlich auf der anderen Seite von Livorno. Die Straße zwischen Livorno und Castiglioncello ist einer der Wege, die einen am meisten außerhalb der Saison beeindrucken kann. Gleichzeitig ebenso irritierend in der Mitte des Sommers wegen der vielen Menschen, die zum Sonnenbaden hier herfahren und zum Schwimmen von den Klippen springen. Die Hügel hinter der Küste zwischen Livorno und Grosseto ist weit mehr inspirierend und gemütlich mit den Anblicken von Weinbergen, Olivenhainen und Getreidefeldern, das offene Meer mit den toskanischen Inseln im Hintergrund. Südlich von Grosseto liegen die Strände und Hügel Maremmas, die etwas desolater als der Rest der Region ist. Teils, weil es weniger Einwohner sind, zum Teil, weil es weniger Touristen sind ... außer in den italienischen Industrieferien, wo alle Strände und Berge in Italien überlaufen sind.

Im nördlichen und östlichen Teil der Toskana finden Sie eine eher dramatische und einsame Landschaft, da Berge, Schluchten und Täler hier dominieren. Die Abstände zwischen den Städten sind größer, Straßen komplizierter und daher langsamer zu erreichen. In den Bergen ist die vorgenannte Kultivierung der Landschaft sehr viel schwieriger für die Bewohner der Region umzusetzen, und selbst dort, wo die sogenannten Terrassen in Betrieb genommen wurden, ist fast jede Spur davon wie so oft jetzt größtenteils verschwunden. Die hohen Berge in den Bereichen Lunigiana und Garfagnana bietet eine intakte Umwelt und kleine Dörfer, in denen es schwierig ist, von einzigartigen Kunstwerken nicht beeindruckt zu sein, aber wo man näher an die Kultur und das Leben der Einwohner herankommt, als weit weniger Touristen in vielen anderen Provinzen.

Das Casentino-Tal, gelegen zwischen Florenz und Arezzo, finden Sie die klassischen toskanischen mittelalterlichen Städte mit beeindruckenden Schlössern und Burgen, umgeben von großen Wäldern und Olivenhainen, die den hohen Berghängen und die Hochebenen bedecken. Im Süden der Region, finden wir den Berg Monte Amiata, mit seinen 1783 Metern der höchste in der Toskana. Seit Jahrtausenden war es ein Vulkan, aber in historischer Zeit war er vor allem für den Bergbau bekannt. Die letzten Minen schlossen vor Jahrzehnten, und heute ist Monte Amiata am meisten bekannt für seine großen unberührten Wälder, Wintersport- Aktivitäten auf der Spitze und nicht zuletzt den vielen faszinierenden mittelalterlichen Städten weiter den Hang hinunter, wo Touristen noch extrem selten sind. Der bescheidene Tourismus bietet ein gewisses Einkommen, aber auch Wein (vor allem der neue Star Montecucco), Käseherstellung, Kastanien und die Zucht des traditionellen Freiland-Schweines Cinta Senese tragen zum Ergebnis bei.

Essen & Wein

Die Toskana ist ein Füllhorn von leckeren und aufregenden Gerichten und Zutaten. Die Region hat wirklich geholfen, die moderne Gastronomie zu prägen und sollte einen größeren Anteil am Kredit bekommen, der normalerweise von Frankreich genossen wird.

Wäre es nicht für eine gewisse Katharina von Medici gewesen, wäre Frankreich heute wahrscheinlich nicht so berühmt für viele der verschiedenen Techniken und Garmethoden.

Fisch und Meeresfrüchte: In der Toskana isst man z.B. Aal, Garnelen und Tintenfisch zusammen mit anderen für das Mittelmeer typischen Fisch. Die Fischsuppe aus Livorno hat einen besonderen Platz in der toskanischen Gastronomie übernommen.
Muscheln und andere Schalentiere sind natürlich auch ein beliebtes Essen. Seeteufel und Rochen sind nicht seltene Zutaten.

Fleisch, Wild und Geflügel: Es gibt einige sehr interessante Fleischsorten in der Toskana. Die lokale Schweinerasse Cinta Senese ist besonders schmackhaft und hat ein saftiges Fleisch. Kalbfleisch aus Chianina ist von sehr guter Qualität. Die Toskana hat auch eine eigene Schafrasse genannt Agnello di Zeri, die sehr schön zart und schmackhaft ist.
Wildschwein, Hase und Ente gehören zu den Favoriten in der toskanischen Küche. Überall werden Sie in der Lage sein, Gerichte mit diesen Köstlichkeiten nach traditioneller, rustikaler Art und Weise oder mehr moderner und kreativer Weise zu zu bereitet.
Die Toskana hat auch seine eigene Hühnerrasse, der Pollo del Valdarno, mit besonders feinem und exquisitem Fleisch.

Wurst und Schinken: Die folgenden sind nur einige der hervorragenden Wurstwaren und Schinken der Toskana, da die Liste sehr lang ist.
Finocchiona (Wurst mit Fenchel), Lardo di Colonnata (scharfes Schweinefett), Mortadella di Prato, Prosciutto del Casentino (Schinken aus der Provinz Arezzo) Prosciutto di Cinghiale (Wildschwein-Schinken), Prosciutto Toscano DOP (luftgetrockneter Schinken), Rigatino (luftgetrockneter Schinken). Darüber hinaus eine große Zahl von Wurst und Schinken vom Wildschwein und der Schweinerasse Cinta Senese.

Käse Ein sehr guter toskanischer Schafskäse, genannt Pecorino della Montagna Pistoiese wird sowohl frisch gegessen als auch gereift.
Anderer gute Käsesorten aus der Region sind der hier genannte Pecorino di Garfagnana (Schafskäse), Ricottine della Lunigiana (kleiner Ricottakäse, gegessen, wenn sie ganz frisch sind), Marzolino, ein Schafskäse vom Chianti. Es gibt auch eine große Anzahl von Sorten Pecorino mit Rucola, Nüssen, etc.

Süßigkeiten: Einige der berühmtesten Süßspeisen der Toskana sind auch hier im Norden bekannt. Wer hat zum Beispiel nicht Cantuccini oder Panforte gekostet. Desserts mit Früchten und Beeren sind auch in der toskanischen Küche häufig.

Wein & Winzer: Wo soll ich anfangen, wenn es um die Vorstellung der großen Weine der Region geht? Toskanas eigene blaue Rebsorte Sangiovese (die je nach Gebiet) stellt den Körper und den Charakter einiger der größten Weine überhaupt.
Brunello di Montalcino, Vino Nobile di Montepulciano und natürlich Chianti-Weine aus der Sangiovese-Traube.

Aber die Toskana ist auch für die sogenannten Super-Toskaner, vor allem im südlichen Teil des Gebiets von Bolgheri produziert bekannt. Super-Toskaner sind oft auf Cabernet Sauvignon- und Merlot-Basis erzeugt oder man sieht auch Kombinationen zwischen den "französischen" Rebsorten und Sangiovese.

Als unsere Partner, die eine Unterkunft im Weinberg anbieten und ihren eigenen Wein produzieren, können wir Cantine Cesani, Palazzo Bandino, Fattoria di Castiglionchio, Fattorie Santo Pietro, Agriturismo Collelungo, Fattoria Castellina, Riserva di Fizzano, Rocca di Cispiano, Le Fonti a San Giorgio, Tenuta Cantagallo, Villa Buoninsegna, Fattoria Poggio Capponi, Fattoria Sant'Appiano, Fattoria Piecorto, Podere La Casa, Azienda Agrituristica Marrucola erwähnen...

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in der Toskana

search map