Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

In der Gemeinde Cavriglia, wo sich Montegonzi befindet, gibt es viele Spuren der antiken Pracht und Fülle.

Es gibt viele Schlösser und romanische Kirchen, mit ihrer einfachen Architektur und ihrer oft skurrilen Steinbearbeitung. Doch dies ist eine der am wenigsten besuchten Ecken der Toskana, so brauchen Sie nicht stundenlang in langen Schlangen zu stehen und sicher werden Sie auch nicht von der dt. Sprache verfolgt...

In der Nähe der Castelli Rocche Torre sind unter anderem die Ruinen des Castello di Montedomenichi, das im 13. Jahrhundert von der Adelsfamilie Ricasoli gebaut wurde. Diese Familie hatte einen großen Vertreter Mitte des 19. Jahrhunderts in dem Baron Ricasoli, auch bekannt als der "Eiserne Baron", der Außenminister während der 1. Regierung nach der "Einheit Italiens" war. Bettino Ricasoli, ist jedoch vor allem, allen Weinliebhaber bekannt, weil er es war, der als erster die Kombination aus guten Trauben für den Chianti beschrieb, den wir heute noch lieben zu trinken. Die Weine des Familienunternehmens, des Schloss Brolios, gehören zu den hochwertigsten Weinen Italiens. Im Jahr 1314 überließ die Familie Ricasoli das Castello di Montedomenichi der Gemeinde in Florenz, die durch diese Akquisition, die Grenzen nach Arezzo stärkte. Im 14. Jahrhundert wurde das Schloss eine wichtige Festung für Florenz, und noch heute kann man deutlich die Spuren der vergangenen Verteidigung sehen.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Etwas außerhalb der kleinen Ortschaft San Martino befindet sich das Schloss Pian Franzesi, das einst im Besitz der Adelsfamilie Franzesi war. Diese Familie kam aus Staggia Senese, und war, wie der Name schon sagt, ursprünglich aus Frankreich, aber nachdem sie im 13. Jahrhundert in die Toskana übersiedelten, wurden sie durch den Handel usw. so reich, daß sie schließlich den Adelstitel erworben ! haben. Heute ist das Schloss ein wunderbares Unternehmen, wo noch viele originale Details zu sehen sind.

Sie sollten es nicht versäumen, einige der atemberaubenden Dorfkirchen in der Umgebung zu besichtigen. Besonders lobenswert ist die Pieve di San Pancrazio. Diese einfache Kirche ist weitgehend erhalten und hat ihr ursprüngliches Aussehen aus der romanischen Epoche beibehalten.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in der Toskana

Fattoria Castellina

Capraia e Limite

Ristoro del Cavaliere

Piazza al Serchio

search map