Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

In einer Ebene am Ombrone, einem Zufluss des Arno, zwischen dem Monte Albano und dem Apennin liegt Pistoia, ein lebhaftes Handelsstädtchen mit langer Geschichte, das sicher zu Unrecht lange nicht o viele Besucher anzieht wie andere Orte der Toskana.

Den Mittelpunkt der von einer Stadtmauer aus dem 14. Jh. umschlossenen, hübschen Altstadt bildet der elegante Domplatz, umstanden vom Dom S. Zeno mit Fasade mit pisanisch-romanichen Stil und mächtigem Campanile, dem achteckigen, gotischen Baptisterium, dem strengen Palazzo del Podestà, dem Bischofspalast und dem Sandsteingebäude des Rathauses.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Gleich nördlich steht der mittelalterliche Turm Torre di Catilina und wenig weiter das Ospedale del Ceppo mit Renaissance-Bogengang. Sehenswerte Kirchen sind S. Andrea (Kanzel), San Giovanni Fuoricivitas, San Bartolomeo in Pantano.

Gleich außerhalb der Stadt die Anlage La Verginina, mit Park und Zoo. Die Kuranlagen von Montecatini Terme (Terme Tettuccio, Terme Tamerici) sind ebenso sehenswert wie die Altstadt Montecatini Alto: Turm Casa di Ugolino, Kirche S. Pietro. Monsumanno Terme ist ein weiterer Kurort mit natürlicher Grotte.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in der Toskana

search map