Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Umgeben von den grünen Hügeln Umbriens und der Toskana liegt das Urlaubsgebiet Trasimenischer See. Er ist der viertgrößte See Italiens und liegt im Zentrum einer landschaftlich äußerst reizvollen Region, die reich an historischen, künstlerischen und kulturellen Zeugnissen unterschiedlicher Epochen ist.

Der Trasimenische See ist mit 128 km² und einem Umfang von 54 Kilometern der größte See der Apenninhalbinsel und der viertgrößte Italiens. Er liegt in der Region Umbrien nordwestlich von Perugia 259 Meter über dem Meeresspiegel, ist umgeben von bis zu 600 Meter hohen Bergen und ist bis zu 7 Metern tief. 18 Fischarten bevölkern das Wasser. In den Dörfern am Ost- und Südufer ist der Fischfang noch immer eine wichtige Erwerbsquelle.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Der See wird nur von kleinen Wasserläufen, die im Sommer häufig austrocknen, gespeist und hat keinen natürlichen Abfluss. Die verhältnismäßig dünn besiedelte Uferregion hat zum Teil verschilfte Uferlandschaften. In der Geschichte gab es mehrere Versuche, den stark schwankenden Wasserstand in den Griff zu bekommen. Schon in der Antike bauten die Römer bei San Savino einen unterirdischen Abflusskanal, die cava, den 1421 Braccio Fortebracci, später auch die Päpste erneuern ließen, der jedoch im Laufe der Jahre versandete. Immer wieder wurde diskutiert den See trocken zu legen, um die Malaria zu bekämpfen und neues Ackerland zu gewinnen. Erst der im Jahr 1898 angelegte Abflusskanal zur Caina (und dadurch zum Tiber) schützt den See vor Überschwemmungen. Der geringe Wasserstand in Verbindung mit Überdüngung führt vor allem im Sommer zu starkem Algenwuchs.

Von besonderem Reiz ist die Isola Maggiore, die man von den benachbarten Orten Tuoro, Passignano sowie Castiglione del Lago mit regelmäßig verkehrenden Fähren erreichen kann. Des Weiteren gibt es die unbewohnte Isola Minore, die nicht betreten werden darf, sowie das Naturschutzgebiet Isola Polvese.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in Umbrien

Villa A Chiaraluna

Castiglione del Lago

search map