Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Im Herzen Venetiens

Valpolicella ist der Name eines italienischen Weinbaugebiets in den lessinischen Hügeln nördlich von Verona und östlich des Gardasees.
Valpolicella ist, abgesehen von den köstlichen Weinen, bekannt für seine vielen Villen im venezianischen Stil und auch für den Marmor, der jährlich auf der Messe in Verona präsentiert wird. Weitere bekannte Städte sind Negrar, San Pietro in Cariano, Cazzano, Tregnano und Sant'Ambrogio.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Wein, Wein nund nochmals Wein

Die angebauten Weine sind meist leicht und sollten jung getrunken werden. Sie können aber auch als Riserva ausgebaut sein, dann erreichen sie eine beachtliche Fülle an Geschmack. Weiterhin werden hochwertige Amarone und der süße Recioto erzeugt. Die Weine Valpolicella classico, Recioto und Amarone werden in den Gemeinden Negrar, Marano, Fumane, Sant’Ambrogio und S.Pietro in Cariano erzeugt.

Gastronomie

Das Valpolicella ist ein Hügelgebiet. Amarone und Recioto – daran dürften Weinliebhaber beim Namen Valpolicella sofort denken. Diese beiden hervorragenden, gehaltvollen Rotweine haben das hügelig-bergige Valpolicella-Gebiet weltweit berühmt gemacht. Doch auch die ganz hervorragende Gastronomie macht das Valpolicella einen Besuch wert. In zahlreichen Restaurants, Trattorien und Osterien kann man sich hier genüsslich durch die überwiegend aus lokalen Erzeugnissen zubereiteten Köstlichkeiten schlemmen.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in Venetien

Hotel Quattro Fontane

Lido di Venezia

Residence Liana

Torri del Benaco

search map