Wanderurlaub in Italien

 
Wohin möchten Sie?
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen?
 
Erwachsene
Kinder
Mehr Suchoptionen
0

Inhalt wird geladen

In Italien gibt es so viel Vielfalt und Abwechslung in der Natur, dass es sich geradezu für Wanderungen und andere Abenteuer in der schönen Landschaft anbietet. Vom Nationalpark Cinque Terre in Norditalien (Ligurien) und bis ganz unten auf Sizilien, wo man auf Vulkanen spazieren kann, bieten sich endlose Möglichkeiten zum Wandern, und wir werden hier die schönsten Gegenden und ihre Wanderwege präsentieren.

Es sind in erster Linie die viele Naturschutzgebiete Italiens, die das wanderfreudige Publikum anlocken, im folgenden werden wir uns auf diese konzentrieren.

Le Cinque Terre

Le Cinque Terre liegt am östlichen Teil der italienischen Riviera, an der Grenze zur Toskana. Hier an der Küste finden Sie die 5 kleinen Städte Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore.

Die Nationalparks der Abruzzen in einer Woche

Im mittleren Teil von Italien östlich von Rom liegt die Region Abruzzen.

Die Region gilt als ein unentdeckter Diamant mit der Möglichkeit, viele spannende Erlebnisse, nicht zuletzt, wenn es um Natur geht, wie hohe Berge, niedrige Täler, Hochebenen und herrlichen Seen.

Pilgerweg Via Francigena

Der mittelalterliche Pilgerweg von Canterbury in England - durch Frankreich und die Schweiz - und bis nach Rom, genannt "La Via Francigena", die den Weg aus Frankreich oder Straße aus dem fränkischen Land bedeutet.

Die Pilger reisten hauptsächlich mit Apostelpferden (aber ein paar wohlhabende und selbstgefällige benutzten wahrscheinlich auch richtige Pferde) und radelten täglich ca. 20-25km auf ihrem Weg in die heilige Stadt Rom oder auch weiter nach Jerusalem per Schiff von Apulien aus (Bari, Brindisi und Otranto ).

Auf speienden Vulkanen wandern

Süditalien ist reich an aktiven Vulkanen, erloschenen Vulkanen, grün tapezierten Vulkanen und schneebedeckten Vulkane.

Die brodelnden und rumpelnden Vulkane sind launisch und verleihen Ehrfurcht.

Wanderweg Sentieri degli Dei

Die kleine Stadt Agerola ist der Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen.

Sie können ins Landesinnere wandern oder Sie gehen hoch entlang der Amalfi-Küste, jeder Pfad bietet seine kleinen oder großen Herausforderungen, und alle bieten herrliche Landschaft. Sie heißen "Sentieri degli Dei", die Pfade der Götter.

 
 

Die beliebtesten Urlaubsdomizile in der Toskana

search map