Wohin möchten Sie?
Loading
Loading
Wann möchten Sie reisen?
Wie viele Personen sind Sie?
Erwachsene
Kinder
Alter der Kinder
Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder
Weitere Suchoptionen
0
Inhalt wird geladen

Ca. 80 km westlich von Messina, direkt an der Nordküste Siziliens liegt Capo d'Orlando mit seinen ca. 13000 Einwohnern (im Sommer verdreifacht sich die Anzahl).  Es ist kein typisches Reiseziel für Touristen, Capo (so wird ofmals das Städtchen von den Einheimischen genannt) ist noch etwas unenteckt, hat aber den namhafteren Badezielen der Insel wenig zu beneiden.

Auf welchem Flughafen landen Sie? 

Egal ob Sie in Catania oder Palermo landen, es ist gleich weit. Wenn Sie in Catania landen, fahren Sie entweder über die Autobahn Richtung Messina und weiter Richtung Palermo, die Strecke dauert ca. 2 Stunden. Sie können aber auch Ihre Sightseeing-Tour bereits bei der Anreise beginnen und über Randazzo (das Hinterland) fahren und von Anfang an die Bergkulisse bewundern, allerdings sollten Sie Spaß am Fahren haben, da es viele Kurven gibt. Sollten Sie jedoch in Palermo landen, fahren Sie über die Autobahn Richtung Messina entlang der Küste, durch die typischen Tunnel bis nach Capo d'Orlando. (Achtung es gibt zwei Ausfahrten je nachdem wo Sie Ihre Unterkunft gebucht haben, is es sinnvoll vorher nachzuschauen) Wenn Sie von Palermo anreisen, könnten Sie auch in diesem Falle bei der Anreise eine Küstentour beginnen: San Vito Lo Capo, Cefalù, Castellammare del Golfo, Castelbuono usw. Entscheiden Sie welche Umgebung Sie als erstes besuchen möchten. 

Unendlich viele Geschäfte, Bars, Restaurants 

Das charakteristische Kap herrscht über das Meer und war schon in der Vergangenheit Kampfstätte der Griechen, Römer und Araber. Capo d’Orlando bietet weder antike Ruinen noch mittelalterliche Kirchen oder barocke Paläste. Eine lebendige Stadt mit zahlreichen Geschäften, Restaurants, Bars, Banken, Apotheken, Supermärkte usw. Es gibt genügend Parkplätze und alles ist zu Fuß erreichbar.

Nehmen Sie Ihre Kamera mit

Das Meer gehört zur fantastischen Kulisse dieser Kleinstadt: aus jedem Standort in der Stadt, erreichen Sie in nur wenige Meter den Sand- und Kiesstrand mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Äolischen Inseln. Entlang der Strandpromenade führt ein Radweg und die Gelegenheit den langen Strand aus Sandbuchten und Klippen zu bewundern. Durch die kontinuierlichen Strömungen und wegen der Windrichtung wird das Meerwasser immer erneuert, somit sind die perfekten Bedingungen für einen Badeurlaub gegeben.

Erleben Sie einen Abend am Hafen 

Im Jahr 2017 wurde der charmante Yachthafen mit Einkaufszentrum, Bars und Restaurants eröffnet. Am Hafen können Sie die Fähre zu den Äolischen Inseln buchen. Seit der Einweihung, doch auch wegen der ersten Promintentenbesuche hat der Hafen viele Besucher aus der Insel gelockt, die zur selben Zeit die fantastische Kulisse von Capo d'Orlando entdeckt haben. Genießen Sie ein prickelndes Getränk an der Bar und gönnen Sie sich den schönen Sonnenuntergang, der hier sehr unterschiedlich und unglaublich schön sein kann. Abends herrscht eine entspannte Atmosphäre, vor allem wenn die Häuser auf dem Hügel direkt hinter dem Hafen die Lichter einschalten und sich dazu die Beleuchtung des Hafens im Meerwasser zwischen den vielen Booten wiederspiegelt. Wetten, dass auch Sie hier zum Romantiker werden? 

Alles was Sie an einem Tag besuchen können

Die Villa „Piccolo“ ist eine elegante und stilvolle Villa des neunzehnten Jahrhunderts, liegt auf einem Hügel mit Ausblick auf die Landschaft

Das Schloss „Bastione“ – Die Festung stammt aus der ersten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts und hatte eine defensive Funktion, da auf dem Land unterhalb des Schlosses Zuckerrohr angebaut wurde und anschließend in der Mühle zu Zucker verarbeitet wurde. Ursprünglich diente ein anderes Gebäude als Wachturm, welches heute aber nicht mehr zu sehen ist.

Das Antiquarium - Im ursprünglichen Fischerviertel San Gregorio, im Gebiet von Bagnoli, sind 1987 die ersten Überreste der Thermalquelle einer römischen Villa aus dem 3.4. Jhdt. n.Chr. ausgegraben worden, die die alte Geschichte des Gebietes bezeugen.

Das Sanktuarium ist nicht nur das Ziel für herrliche Wanderungen, sondern auch ein wunderbarer Ausgangspunkt um auf dem Gipfel des Berges ein atemberaubendes Panorama zu bewundern. Dieser Ort ist das wichtigste religiöse Ereignis der Stadt.

Toskana Sardinien Sizilien Abruzzen Aostatal Apulien Basilikata Kalabrien Kampanien Emilia-Romagna Friaul Latium Ligurien Lombardei Die Marken Molise Piemont Südtirol Umbrien Venetien Karte von Italien

Im Sommer zahlreiche Veranstaltungen

Heute ist der Ort ein Treffpunkt für Künstler und Maler und sehr reich an Kunstschätzen, die in Ämtern und alten Villen ausgestellt sind. Bekannt ist der Ort aber auch für seine Gastfreundlichkeit und vielen Veranstaltungen wie traditionelle Folklore- und religiöse Feste. Zu besichtigen sind die Ruine des Schlosses aus dem 14. Jh. und die Wallfahrtskirche Maria Santissima.

Erkunden Sie das Hinterland und die 7 Inseln

Erforschen Sie das Hinterland und die Natur der Insel: Seen, Flüsse, grüne Hügeln bis hin zu den kleinen malerischen Bergdörfern. Das Klima ist im Vergleich zur Küste milder, weshalb Sie auch Wanderungen unternehmen können. Der Nebrodi-Park wurde unter Naturschutz gestellt und erstreckt sich auf 86.000 Hektar und gilt als der größte Naturpark in Sizilien. Ficarra - ein kleines hübsches Bergdorf im Nebrodi-Gebirge ist zum Beispiel ein Besuch wert und ist nur 5 km von der Küste entfernt. Die Natur des Nebrodi-Gebirges ist einmalig mit grünen Weiden und Spuren der Antike - verpassen Sie keinesfalls Tindari und das griechische Theater.

Die Äolischen Inseln, sind nicht nur die benachbarten Inseln, die Sie täglich aus der Ferne in allen Farbnuancen bewundern, die Vulkan-Inseln gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die 7 Geschwister-Inseln,  auch Liparischen Inseln genannt, sind vulkanischen Ursprungs und befinden sich nur wenige Kilometer von der sizilianischen Nordküste entfernt. Buchen Sie am Hafen oder im Reisebüro eine kleine Kreuzfahrt zum Naturparadies aus aktiven Vulkan-Inseln, schwarzen Stränden und Klippen. Lipari, Vulcano, Salina, Panarea, Salina und Alicudi sowie Filicudi ist eine unvergessliche Lebenserfahrung, die schon immer Besucher angezogen haben. Kein Wunder, dass viele Besucher diese Erfahrung gerne mehrmals wiederholen. 

Haben Sie einen längeren Aufenthalt auf Sizilien vor?


Wir empfehlen auch Ausflüge nach Palermo, zum Ätna und nach Messina. Für einen längeren Tagesausflug besuchen sie das Tal del Tempel (archäologische Stätte) in Agrigent oder die weltweit berühmte Ortschaft Taormina. Die historische Stadt Cefalù in dem die alte Festung und der normannische Dom die Atmosphäre prägen, ist äußerst bewundernswert. 

 

Denken Sie daran: 

Mischen Sie sich schon am Morgen unter den Einheimischen von Capo d'Orlando, gehen Sie in die Bar zum Frühstück und gönnen Sie sich die lokale Lebensweise: bloß kein Stress! Nehmen Sie sich genug Zeit fürs Shopping und für das Essen, da es genug Geschäfte gibt. Die Preise sind sehr erschwinglich, weshalb Sie Ihre Koffer vor der Aneise nicht überfüllen sollten - denn in Capo d'Orlando gibt es noch keine Tourismus-Preise. Profitieren Sie auch von den zahlreichen Restaurants und Pizzerien, die Sie zur Auswahl haben und genießen Sie Ihren unbeschwerten Urlaub nach sizilianischer Art und Weise. 

Lesen Sie mehr

Versteckt den Text
 
 

Unsere beliebtesten Urlaubsdomizile auf Sizilien

Villa Gisella

San Marco d'Alunzio

search map